Grafik
Grafik

Zentral in Süddeutschland

.

.

Der Industriepark "InterFranken" ist sehr gut mit Verkehrsanbindungen erschlossen. Die Ost-West-Verbindung A6 und die A7, Europas wichtigste Nord-Süd-Achse, kreuzen sich unmittelbar angrenzend an das Gelände. Hervorragend sind daher die süddeutschen Ballungsräume erreichbar: Nürnberg-Fürth-Erlangen in einer dreiviertel Stunde oder Stuttgart-Heilbronn in ca. einer Stunde, Mannheim in eineinhalb und Frankfurt in zwei Stunden.
Ebenfalls unmittelbar angrenzend an den Industriepark verläuft die Eisenbahnhauptstrecke Nürnberg-Stuttgart. Hier ist ein Industriestammgleis mit rund
700 m Länge möglich, so dass Unternehmen ihre Güter per Bahn an- und abtransportieren können.

 

 

Das hohe Logistikpotenzial bestätigt das Ergebnis der Studie „Logistikstandort InterFranken“ des Fraunhofer-Instituts.

Demnach sind innerhalb von 10 Stunden per LKW zu erreichen:

In östlicher Richtung:In südlicher Richtung: In westlicher Richtung:

In nördlicher
Richtung:

Wien (AT): 7:30 hVerona (IT): 8:08 hParis (F): 8:51 hAntwerpen (BE): 7:39 h
Breslau (PL) 8:28 hGenua (IT): 9:17 hLyon (F): 9:21 hHamburg (D): 7:37 h
   Amsterdam (NL): 8:16 h