Grafik

Kleiner Saal:

14.00 - 15.00 Uhr Benimmkurs durch Frau von Weitzel-Mudersbach
15.30 - 16.30 Uhr Benimmkurs durch Frau von Weitzel-Mudersbach

Konferenzraum 2:

14.00 - 15.00 Uhr Bewerbungstraining durch Frau Sabine Beyer, Fa. REHAU
15.00 - 16.00 Uhr Bewerbungstraining durch Herrn Martin Gruner, Fa. OECHSLER            
16.15 - 17.15 Uhr Vortrag für Eltern von Frau Wilhelmine Meyer, Arbeitsagentur
„Die Berufswahl meiner Kinder“


Unsere OrientierungsMesse "Ausbildung & Beruf"

Der Zweckverband Industrie-/Gewerbepark InterFranken veranstaltet jährlich jeweils Anfang Oktober in Zusammenarbeit mit der Bayer. BauAkademie Feuchtwangen eine InformationsMesse für Schulabgängerinnen und Schulabgänger.

Die Veranstaltung 2016 findet wie folgt statt:

 

Datum:               Donnerstag, 13. Oktober 2016
Öffnungszeiten:   von 08.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Ort:                    Bayerische BauAkademie Feuchtwangen 

Auf dieser Orientierungsmesse stellen ca. 65 Firmen und Verbände ca. 90 Berufsfelder vor. Die Besucher können bereits auf der Messe Kontakte mit den Firmen aufnehmen.

Das Spektrum der Aussteller reicht vom Handwerk über die Industrie bis hin zu den Dienstleistungen und dem öffentlichen Dienst. Außerdem sind auch Berufs- und Berufsfachschulen sowie Hoch- und Fachoberschulen vor Ort. Zusätzlich bieten ca. 30 Unternehmen kompetente Ansprechpartner, die ein duales Studium anbieten.

Der Vormittagszeitraum wendet sich in erster Linie an die Schulen der Umgebung. Dabei besuchen ca. 1.400 Schüler zusammen mit Ihren Lehrern die Orientierungsmesse. Die Schüler werden schon vorher im Rahmen des Unterrichts auf die Veranstaltung vorbereitet. Herr Frank Reißlein, Schule-Wirtschaftsexperte des Landkreises Ansbach und Konrektor an der Luitpoldschule in Ansbach, hat hierzu unser pädagogisches Begleitkonzept überarbeitet. Das Konzept stellt eine Arbeitshilfe für die Lehrer dar, wie Sie die Veranstaltung im Rahmen des Unterrichts vorbereiten können.

Unsere Zielgruppe sind die beiden letzten Jahrgänge der Haupt,- Mittel,- Real- und Wirtschaftsschulen.

Den Schülerinnen und Schüler sollen zum einen mögliche Berufsbilder aufgezeigt werden, zum anderen sollen Sie konkret Kontakte zu Ausbildungsbetrieben knüpfen können. Außerdem sollen Informationsquellen aufgezeigt und Beratungsangebote skizziert werden.

Das Spektrum der Aussteller reicht vom Handwerk über die Industrie bis hin zu den Dienstleistungen und dem öffentlichen Dienst. Die Berufs- und Berufsfachschulen sind darüber hinaus eine wünschenswerte Ergänzung.

Der Nachmittagszeitraum ist dann individuellen Besuchen von Schülern, die ihre Eindrücke vertiefen möchten, den Eltern sowie der interessierten Bevölkerung gewidmet.

Außerdem besuchen Gymnasiasten aus Feuchtwangen und Dinkelsbühl die Messe. Die Gymnasiasten der 11. und 12. Jahrgangsstufe haben ab 14.00 Uhr die Möglichkeit, sich über die Arbeitsmöglichkeiten für Akademiker bzw. über ein duales Studium in den Firmen zu informieren. Gerne sind auch die Schülerinnen und Schüler Willkommen, die nach der 10. Jahrgangsstufe mit der mittleren Reife ihren Schulabgang planen.

Träger der Veranstaltung ist der Zweckverband Industrie-/Gewerbepark InterFranken.

Die Veranstaltung gibt es schon seit über 18 Jahren, seit elf Jahren an der Bayerischen BauAkademie Feuchtwangen, die ideale Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann. Unsere Messe „Ausbildung & Beruf“ findet alljährlich Mitte Oktober statt.


Weitere Informationen erhalten Sie bei
Markt Schopfloch
Frau Michaela Treu
Friedrich-Ebert-Str. 15
91626 Schopfloch
Telefon: 09857/9795-0
Telefax: 09857/9795-22
E-Mail:       poststelle@schopfloch-mittelfranken.de


Die Informationsmesse "Ausbildung & Beruf" findet im Jahr 2016 am 13. Oktober 2016 statt.




.

Die Infobroschüre wird wie jedes Jahr an den interessierten Schulen verteilt.
Falls Sie diese an Ihrer Schule vermissen, sprechen Sie mit der Schulleitung!
Gerne nehmen wir Ihre Schule in die Verteilerliste auf.
Ausbildungsbroschüre 2016
(4 MB)


.

Pädagogisches Begleitkonzept - (1 MB)
(1 MB)


.

Bei der download-Datei handelt es sich um eine excel-Tabelle, die flexibel sortiert werden kann z.B. auch nach Zugangsvoraussetzungen.
Vorgestellte Ausbildungsberufe/Duales Studium geordnet nach Betrieben - (271 KB)
(271 KB)

weitere Infos zu den vorgestellten Ausbildungsberufen unter: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

BERUF AKTUELL enthält Kurzbeschreibungen von etwa 500 Ausbildungsberufen.




.


Hallenpläne 2016
(948 KB)

Kostenlose Online-Ausbildungsbörse für den Landkreis Ansbach

Viele junge Menschen verlassen nach erfolgreichem Schulabschluss die Region. Zugleich klagen regionale Unternehmen über rückläufige Bewerberzahlen bei den von ihnen angebotenen Ausbildungsstellen und einen damit einhergehenden Nachwuchsmangel.

Häufig basiert der Wegzug junger Menschen auf der mangelnden Kenntnis der im Landkreis Ansbach heimischen Unternehmen und den von ihnen angebotenen Ausbildungsberufen. Tatsächlich bietet der Landkreis Ansbach eine Vielzahl unterschiedlichster Unternehmen, Berufsfelder und damit individueller Zukunftsperspektiven. Diese sollen Schülerinnen und Schülern und somit den Auszubildenden von morgen mithilfe der Online-Ausbildungsbörse des Landkreises Ansbach näher gebracht und vorgestellt werden (www.ausbildung-landkreis-ansbach.de). Das Portal informiert junge Menschen sowie Eltern und Lehrkräfte über die von den Ausbildungsbetrieben im Landkreis Ansbach angebotenen Praktikums- und Ausbildungsstellen sowie duale Studienmöglichkeiten. Zugleich bietet das Portal heimischen Betrieben die Möglichkeit ihr Unternehmen und die jeweils angebotenen Ausbildungsberufe näher vorzustellen.

Für Schülerinnen und Schüler:

Schülerinnen und Schülern bietet die Online-Ausbildungsbörse die Möglichkeit regionale Betriebe samt Praktikums-, Ausbildungs- und dualen Studienmöglichkeiten kostenlos näher kennen zu lernen. Neben den jeweiligen Zugangsvoraussetzungen kann die Suche auch nach Berufsgruppen und Orten (samt Umkreissuche) differenziert und somit individuell gestaltet werden. Mittels Link zur Jobbörse der Agentur für Arbeit bzw. zu den Lehrstellenbörsen der Kammern können unkompliziert und direkt Stellenangebote bei interessanten Unternehmen nachschlagen werden.

Für Unternehmen:

Unternehmen bietet die Online-Ausbildungsbörse des Landkreises Ansbach die Möglichkeit den Betrieb samt Praktikums-, Ausbildungs- und dualen Studienmöglichkeiten sowie den dazugehörigen Zugangsvoraussetzung kostenlos vorzustellen. Hierzu müssen interessierte Unternehmen einfach das Onlineformular unter www.ausbildung-landkreis-ansbach.de ausfüllen. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Ansbach stellt die Ausbildungsmöglichkeiten im Anschluss kostenlos in das Portal ein.